Aupromicon GmbH & Co KG

 

Brauhausstr. 6

90409 Nürnberg

 

Telefon:

+49 911 310453-0

 

Telefax:

+49 911 310453-50

 

E-Mail:

info@aupromicon.com

Pauschaldotierte Unterstützungskasse

Die betriebliche Altersvorsorge ist ein hervorragendes Instrument, um Ihre Mitarbeitern bei der privaten Vorsorge für das Alter zu unterstützen. Durch den Einsatz einer pauschaldotierten Unterstützungskasse erhalten Ihre Mitarbeiter eine deutlich höhere Versorgungsleistung als bei Lösungen der Versicherungswirtschaft, da diese mit deutlich höheren Kosten verbunden sind.

 

Als Arbeitgeber verfügen Sie bei der Ausgestaltung der Versorgungsordnung über vielfältige Möglichkeiten, um die Ihre Vorstellungen zu realisieren. So sind Sie in Festlegung aller wesentlichen Parameter frei und schaffen einen echten Mehrwert für Ihre Mitarbeiter.

 

Aber die pauschaldotierte Unterstützungskasse ist ein Allround-Talent!

 

Und so schaffen Sie auch einen Mehrwert für Ihr Unternehmen! Die pauschaldotierte Unterstützungskasse sorgt dafür, dass die monatlichen Beiträge Ihrer Mitarbeiter nicht aus dem Unternehmen abfließen, sondern weiterhin zur Verfügung stehen. Sie schaffen also nicht nur Ihr Mitarbeiterversorgungswerk, sondern auch Ihre eigene Bank im Unternehmen!

 

Detaillierte Informationen über die Finanzierungseffekte der pauschaldotierten Unterstützungskasse finden Sie HIER.

Anwendungsbeispiel:

 

Ein Arbeitgeber bittet seinen Fachbetreuer für die pauschaldotierte Unterstützungskasse des Unternehmens einen neuen Mitarbeiter über das Angebot des Unternehmens zur betrieblichen Altersvorsorge zu informieren. Der Arbeitnehmer möchte von dem Fachbetreuer wissen, welche garantierte Kapitalleistung er mit dem Eintritt in das Rentenalter erwarten kann. Alternativ hat er ein Angebot einer deutschen Versicherunggesellschaft über eine Direktversicherung.

 

Der Arbeitgeber hat in der Versorgungsordnung für das Versorgungswerk eine mögliche Entgeltumwandlung in Höhe von EUR 100,00 pro Monat festgelegt und gewährt einen Arbeitgeberzuschuss in Höhe von 25% des Beitrags. Somit werden monatlich EUR 125,00 im Versorgungswerk angelegt. Die Verzinsung der Beiträge und des Arbeitgeberzuschusses erfolgt jeweils mit 2,0% p.a.

 

Die Berechnungen ergeben, dass der Arbeitnehmer, der 22 Jahre alt ist, zum 67. Lebensjahr eine Kapitalleistung in Höhe von EUR 106.892,66 über das Versorgungswerk seines Arbeitgebers erhalten kann. Die garantierte Leistung der Direktversicherung, die ihm seine Versicherungsgesellschaft angeboten hat, beträgt EUR 77.846,00.

 

Es zeigt sich, dass ein potentieller Nachteil in Höhe von rd. EUR 29.000,00 (!) besteht. Entscheidet sich der Arbeitgeber statt für eine Kapitalleistung für eine Rentenleistung erhöht sich der Nachteil nochmals signifikant.

 

Die Versicherung muss also eine deutlich höhere Verzinsung erzielen, um eine vergleichbare Ablaufleistung sicher zu erreichen und ihre Kosten sowie den kalkulierten Gewinn zu erwirtschaften. Nachdem die beiden letztgenannten Positionen in jedem Fall berücksichtigt werden, treffen Abweichungen von der erforderlichen Verzinsung in jedem Fall den Arbeitnehmer in Form einer schlechteren Rendite.

Wir sind Kooperationspartner der F.E.L.S INSTITUT FÜR MODERNE VERGÜTUNGSSYSTEM GMBH, einem der etabliertesten Anbieter in Deutschland für die pauschaldotierte Unterstützungskasse, in Zusammenarbeit mit F.E.L.S Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater.

 

Als Fachbetreuer für Unternehmer, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer beraten wir Sie ausführlich und realisieren mit Ihnen Ihr eigenes Mitarbeiterversorgungswerk und Ihre eigene Bank im Unternehmer. Ebenso beraten wir Ihre Mitarbeiter über die Möglichkeiten, die sich für diese aus der Einrichtung eines Versorgungswerks für Ihr Unternehmen ergeben. Die erforderliche dauerhafte Begleitung Ihres Unternehmens rund um das Versorgungswerk stellen wir durch ein Vollmanagement-Konzept ebenfalls sicher. Dieses Vollmanagement geht weit über die üblichen Leistungen der Versicherungen hinaus.

 

Die Konzeption und die Einführung der pauschaldotierten Unterstützungskasse erfolgt durch ein Team von Spezialisten. Hierdurch werden die betriebs- und personalwirtschaftlichen Anforderungen Ihres Unternehmens erfüllt, Rechtssicherheit geschaffen und die mit der betrieblichen Altersvorsorge bestehenden Haftungspotential ausgelagert.